Virtuelle Ehrung der Freiwilligen des Paritätischen 2021

Der Paritätische bedankt sich virtuell bei seinen 500 Freiwilligen – Livestream mit buntem Programm aus dem Saarbrücker Hofhaus

Am 13.07.2021 dankte der Paritätische Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland den über 500 Freiwilligen, die unter seiner Trägerschaft im aktuellen Kursjahr ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) geleistet haben bzw. leisten. Nach den positiven Erfahrungen mit einer virtuellen Ehrungsveranstaltung aus dem letzten Jahr wurde auch dieses Jahr wieder auf dieses Format zurückgegriffen. So war es möglich, dass nicht nur alle Freiwilligen erreicht werden konnten, sondern auch deren Einsatzstellen die Möglichkeit hatten, an der Ehrung teilzunehmen.

Von links nach rechts: Reinhard Pelz, Jonathan Graf, Yvette Süsser, Florentine Spies – bei der Entgegennahme der Urkunden.

Durch das Programm führte Zauberkünstler Kalibo. Frau Gaby Schäfer, 1. Vorsitzende des Paritätischen Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland e.V., und Frau Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes, bedankten sich in Videogrußbotschaften für das Engagement der Freiwilligen. Vera Schmidt, Referatsleiterin im Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz, wurde für ihre Grußworte live per Video ins Hofhaus geschaltet. 

Da es bei der Ehrung um die Freiwilligen und ihr Engagement ging, wurden sie natürlich auch an dem Programm beteiligt. Vor Ort waren vier Freiwillige, die vom Moderator zu ihrem Dienst interviewt wurden. Darunter auch der aktuell älteste Teilnehmer Reinhard Pelz, der mit 72 Jahren einen BFD in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung bei der Südpfalzwerkstatt absolviert und sich auch nach seinem Dienst weiterhin ehrenamtlich engagieren möchte. Außerdem durften wir Florentine Spies (FSJ Politik und Demokratie in der Presseabteilung der Staatskanzlei des Saarlandes), Jonathan Graf (BFD im Verband der Saarländischen Jugendzentren) sowie Yvette Süsser (FSJ an der Universität des Saarlandes im NanoBio-Labor) begrüßen. Darüber hinaus reichte uns Christoph Beck einen bewegenden Videobeitrag ein, in dem er anhand eines Selbstportraits berichtete, wie sehr ihn sein Freiwilligendienst beeinflusst und geprägt hat. Das Video kann am Ende dieses Blog-Beitrags eingesehen werden.

Auch die Referent*innen Thalea Mellinger, Gerd Thiel und Peter Schaar sprachen den Freiwilligen ihren Dank für das soziale Engagement aus und bedankten sich per Videobotschaft für die gute Zusammenarbeit in den Seminaren. 

Melanie Müller und Tamara Gassner, Leitungen des Kompetenzzentrums Freiwilligendienste, dankten den Freiwilligen für ihren Einsatz, insbesondere während der Corona-Pandemie. Sie verwiesen dabei auf den wichtigen Beitrag, den die Freiwilligen für die Aufrechterhaltung des sozialen Systems gerade in der Krise leisten. „Deshalb sind wir besonders froh, mit unseren beiden kompetenten Partnern „friends events“ und „HB Veranstaltungstechnik“ erneut eine professionelle und hochwertige Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben, die die Leistung der Freiwilligen auch in angebrachter Weise würdigt“, so Tamara Gassner.  

In diesem Video berichtet unser BFDler Christoph Beck davon, wie sehr ihn sein Bundesfreiwilligendienst geprägt und verändert hat.